Auf Umweg Steuern sparen mit dem GPS-Fahrtenbuch

Sie möchten weniger Steuern zahlen müssen? Finden Sie es nicht auch frustrierend zu sehen, wie wenig nach Abzug aller Steuern übrig ist? Sie müssen Ihr Geld nicht verschenken!

Die Landstraße ist manchmal schneller als die Autobahn. Auch kann es passieren, dass Sie den Ampelverkehr oder Berufsverkehr in der Großstadt vermeiden möchten. Da ist eine Ausweichroute Gold wert – auch wenn der Weg dadurch ein paar Kilometer länger ist.

Dokumentation von Umwegen dank GPS-Fahrtenbuch

Umwege mit weniger Zeitersparnis als 20 Minuten werden mittlerweile vom Finanzamt anerkannt. (BFH-Urteile vom 16. November 2011, VI R 19/11 und VI R 46/10). Ebenfalls muss die Streckenführung oder die Ampelschaltung miteinbezogen werden. Die Entfernungspauschale für einen tatsächlich gefahrenen Umweg können Sie so steuerrechtlich geltend machen. Dennoch müssen Sie darlegen, dass Ihr gewählter Umweg verkehrsgünstiger ist. Hier kann Ihnen das elektronische Fahrtenbuch Hilfestellung geben – Sie können neben der kürzesten auch die schnellste Route fahren und diese im Fahrtenbuch als verkehrsgünstigen Umweg kennzeichnen.

Die kleine Mühe lohnt sich.

Für jeden gefahrenen Kilometer und Arbeitstag setzt das Finanzamt eine Pauschale von 30 Cent an.

Fahren Sie einen Umweg von 20km pro Strecke erhöhen sich bei einer 5-Tage-Woche die Arbeitstage auf 230 und der Werbungskostenabzug um 1380 Euro.

Bei Fragen zum Thema elektronisches Fahrtenbuch können Sie uns gerne kontaktieren.

Haben wir Sie überzeugt? Fordern Sie jetzt ein Angebot an!

Copyright 2018 TrackBase GmbH | Alle Rechte vorbehalten | TrackBase GmbH

Angebot anfordern

Fordern Sie ein individuelles Angebot von uns an! Sie erhalten sofort online eine PDF mit allen gewünschten Produkten.